Archiv vom November 2010

0

Musikvideo: es dauert

Heute nur ein kurzer Post. Leider dauert es alles noch eine Weile mit dem Musikvideo. Es fehlen noch die Szenen in denen ich zu sehen bin. Ich war mit der Aufnahme von dem Song nicht so ganz zufrieden und wollte sie nochmal neu aufnehmen. Die finde ich aber auch nicht so toll. Ich kann es einfach nicht besser, ist einfach nicht mein Gebiet. Darum wird es wohl bei der ersten bleiben, da diese auch schon abgemischt ist.

Jetzt suche ich noch nach einer geeigneten Location, das gestalltet sich aber auch alles als sehr schwierig. Ich hoffe ich kann hier bald von neuen Ereignissen berichten.

Jedenfalls habe ich soweit alles, nur der Ort fehlt noch. Julian hat sich bereit erklärt die Aufnahmen zu machen. Er interessiert sich auch sehr für Kamera und kann auch ziemlich gut drehen, darum habe ich ihn gefragt. Ich habe mir noch ein Shoulder Mount aus China bestellt, auf das ich durch eine Empfehlung von einem Kumpel gekommen bin. Ziemlich günstig im Gegensatz zu dem was man sonst so findet und auch sehr stabil. Bin Mal gespannt wann es ankommt, wenn es da ist, werde ich es auf jeden Fall für die Szenen einsetzen.


0

Spaziergang im Wald

Es war mal wieder Pärchentag angesagt. Meine Freundin, deren beste Freundin und deren Freund, die Hündin und ich sind heute spazieren gegangen. Ich wollte mal wieder ein bisschen fotografieren und habe mich immer mal wieder von der Gruppe gelöst. Der Hund hat dabei immer auf mich aufgepasst und bei mir gewartet, bis ich weitergegangen bin. Das war sehr lustig. Ich war quasi alleine mit Buri und habe so ein bisschen mit ihr gequatscht und dabei Fotos gemacht.

Wald: Buri

Ich habe nur mein 50mm 1,8 mitgenommen. Es gab viel zu fotografieren, ich merke aber immer wieder, dass ich mich noch schwer tue mit Naturfotografie. Es war ein grauer Tag, der Wald war dunkel und trist, von daher gab es keine Sonnenstrahlen, die durch die Baumkronen fallen konnte.

Ganz interessant fand ich die Straße die durch den Wald führt. Hier fuhren ständig Autos vorbei und es war wieder so ein Störfaktor. Also der Mensch in der Natur. Ein Thema das mir sehr gefällt. Ich wollte dieses störende Gefühl einfangen und mir gefällt wie der Weg durch den Wald von der Straße durchbrochen wird.

Wald: Aufo fährt vorbei

Es war heute aber wieder einer dieser Tage, an denen man viele Fotos macht, dann nach Hause kommt und wirklich nur wenig übrig bleibt was einem gefällt. Ich habe viele Fotos bearbeitet, aber am Ende war ich mit den wenigsten zufrieden.

Wald: Dunkelheit

Wald: Weg

Mir gefällt die mysteriöse Stimmung der beiden letzten Bilder. Der Wald hat generell für mich eine besondere Bedeutung. Ich bin in der Nähe eines Waldes aufgewachsen und als ich noch ein Kind war, gab es für mich kein Handy und Computer und darum bin ich noch rausgegangen zum spielen. Ich verbrachte viel Zeit im Wald, auch nachts und es gab dort viele Tannenbäume, dadurch war der ganze Wald ziemlich dunkel. Ich habe mich dort viel gefürchtet, aber so auch den Wald lieben gelernt.

Weitere Bilder könnt ihr euch auf Flickr ansehen.


0

Hauptsache

Ich kann das Wort nicht mehr hören. Für eine Uni musste ich eine Fotostrecke von 8 Bildern zum Thema Hauptsache machen. Erstmal habe ich ewig überlegt was mir dazu einfällt.

Die Klassiker sind ja eine Frau gibt dem Kind ein Eis und schläft aufm Tisch und als Unterzeile: “Hauptsache Ruhe”.
Ich wollte das ganze auch eher auf eine lustige Weise angehen. Also übertriebene Ideen und Motive. Leider kann ich euch nicht alle zeigen, da die Leute nur für die Bewerbung zugesagt haben, also nicht dafür, dass ich sie im Internet zeigen darf.
Trotzdem sind einige hübsche übrig, die ich hier zeigen möchte.

Hauptsache: Kommunikation

Die Bilder sollten, wie bei vielen Hochschulen gefordert, in Schwarz/Weiß sein. Teilweise passte mir das ganz gut, da das geplante Motiv das hergab. Bei manch anderen hätte ich mir Farbe gewünscht.

Hauptsache: Alkohol

Ich hoffe mir ist der leicht humorige Ton gelungen. Ich hatte viele Ideen, von denen ich total überzeugt war, aber leider nicht umsetzen konnte, da es das Wetter oder Darsteller nicht hergaben. Es ist immer schade wenn man Ideen nicht umsetzen kann. Es hat mir aber wieder gezeigt wie toll es ist, sich hinzusetzen zu einem Thema und sich Ideen aufzuschreiben. Es bringt viel mehr in Serien zu arbeiten, als wenn man immer nur einzele Fotos zu keinem Thema macht. So kann man auch mal eine Serie über Wochen machen und ist total zufrieden, wenn man sie fertiggestellt hat.

Hauptsache: Gesund

Was haltet ihr von den Fotos? Kommt die idee rüber? Ist es zu platt? Schreibt mir gerne Kommentare!


Switch to our mobile site